2017, das Jahr des Feuer-Hahns

Am 28. Januar hat das chinesische Mond-Jahr 2017 vom 28.01.2017 (Beijiing 08:08, MEZ 01:08) bis zum 16.02.2018 (Beijiing 05:06, MEZ 15.02.2017, 22:06). Dieses Jahr heisst „Yin-Feuer/Metall-Yin“ 丁酉 (dingyou), auch bekannt als der „Feuer-Hahn“. Die chinesische Prognose sagt:

Der Hahn gilt als eitel und selbstbezogen, muss er sich doch vor allem immer wieder im prächtigen Gewandt zeigen. Er mag keine Konkurrenten und verfällt schnell in einen Kampf zu diesem. Im Jahr des Hahnes überwiegt derjenige, der die größere Show fabriziert. Insgesamt sind wirtschaftlichen Fortschritte eher schwierig zu erreichen und man muss dazu viel Geduld mitbringen. Sollten Hähne Streit miteinander bekommen, muss man sie sofort von einander trennen, das betrifft auch alle ideologischen Kontrahenten in politik und Wirtschaft. Die günstigsten Farben für Frauen in diesem Jahr sind violett und silber, die der Männer gelb und rot. Die meisten Vorteil werden in diesem Jahr Personen der Tierkreiszeichen „Schlange“ Ez F-, „Büffel“ Ez E- und „Drachen“ Ez E+ zugesprochen, weil sie das Metall des Jahres vertärken. Besondere Schwierigkeiten sollen in diesem Jahr Personen der Tierkreiszeichen „Hase“ Ez H- haben. Sollte eine Unternehmunug tatsächlich Fuss fassen, dann entwickelt sie sich zu aller Überraschung sehr schnell, schneller als sonst üblich. Es ist bloß schwierig den Punkt zu erreichen, an dem die Entwicklung vonstatten geht.

Der Hahn gilt als streitlustig, weshalb das Jahr als konfliktreich angesehen wird. Zu vermeiden sind daher alle Formen von unnötiger Aggression, weil sie unter Umständen ins Disaster führen.

Die Natur des geschmiedeten Metalls ist es als Werkzueg und unter Umständen auch als Waffe zu dienen. Besonders im Herbst ist es daher notwendig auf Ausgleich und Frieden zu achten.

Für alle Personen, die im Bazi Suanming eine TD der Gattung Wasser oder Feuer haben, gibt es gute Aussichten auf Erfolg und materiellem Gewinn.

Alle Angelegenheiten erscheinen äußerlich weich, sind aber im Inneren hart. Das bedeutet, dass man sich nicht von freundlichen Angeboten blenden lassen soll, gemäß des Cesar-Zitates: „Traue den Danaern nicht, auch wenn sie geschenke bringen.“ Eine klare und ehrliche ablehnende oder kritische Haltung gegenüber den eigenen Standpunkten ist in diesem Jahr eher zu schätzen als eine freundliche Bestätigung, die nicht so gemeint ist. Das Motto dieses Jahres solte daher heißen: „Nichts ist so, wie es zu sein scheint.“

Dr. Manfred Kubny 

2017, das Jahr des Feuer-Hahns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.